LIZARD begeisterte im BurgForum


Letzten Freitag kamen viele Rockfans ins Köngener BurgForum, um sich unser Benefizkonzert anzuhören.

Die fünf Musiker der Köngener Kapelle „Hau Shoo“ starteten mit „Hippie Punk Songs“, die sie alle selbst geschrieben haben. Sie heizten ordentlich ein und durften erst nach einer Zugabe die Bühne frei für LIZARD machen.

Die sechs „Eidechsen“ legten dann gleich furios los. Christoph Berner und Volker Dörfler an den Gitarren, Ralf Mende am Bass, Klaus Brosowski am Keyboard und Helmut Kipp am Schlagzeug zeigten ihre individuellen Klasse und trotz längerer Pause das perfekt harmonische Zusammenspiel. Sänger Ruben Killian interpretierte die Songs mit viel Einfühlungsvermögen und Gefühl. Das Publikum bestätigte gern, dass LIZARD unverändert Deutschlands Southern Rockband Nr. 1 ist.

Der Höhepunkt des Abends wurde erreicht, als in der lautstark geforderten Zugabe der Song „Lonesome Guitar“ in Erinnerung an den viel zu jung verstorbenen Georg Bayer zum Besten gegeben wurde.
„Schorsch“ war Gründer von LIZARD und hat mit seiner Familie in Köngen gewohnt. Dieses “Wahnsinns Stück” hat die Fans nochmals motiviert, nach einer zweiten Zugabe zu klatschen. Die sehr sympathischen Musiker kamen dem bereitwillig nach und durften erst danach den musikalischen Teil des Abends beenden.

Das Asha Varadhi Team ist mit dem Verlauf des Abends mehr als zufrieden und total glücklich: zwei super Bands, viele tolle Gäste und auch finanziell ein stolzer Überschuss, mit dem in Indien wieder viel bewegt werden kann.

Wir bedanken uns ganz herzlich für dieses großartige Event bei den 11 Musikern und allen anwesenden Rockfreunden, beim hilfsbereiten Hausmeister Claus Schweizer und dem Köngener Weltladen für den Vorverkauf sowie dem Backhaus Zoller für die großzügige Brezelspende.

Vielen, vielen Dank!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

*