News


Computer für Orange Home Girls

Im „Orange Home“ in Yemmiganur werden bis zu 60 junge Mädchen von den Schwestern des Sancta Theresa Convents betreut. Sie alle kommen von kleinen Dörfern, in denen es weder Schulen noch öffentliche Verkehrsmittel gibt.


Gut besuchte Mitgliederversammlung

Am 22. November konnte unser 1. Vorstand überraschend viele, nämlich 27 % der in Köngen und im Kreis Esslingen wohnenden Mitglieder zur diesjährigen Versammlung begrüßen.


Gelungene Diwali-Feier

Nach 3 Jahren durften wir endlich wieder das Lichterfest ausrichten. Das „Come-back“ war in vielen Bereichen mehr als gelungen.


Diwali – das indische Lichterfest

Nach zwei Jahren Pause können wir in diesem Jahr am 5. November ab 19:00 Uhr wieder das indische Lichterfest „Diwali“ im Gustav-Werner-Haus feiern.


Leprakolonie – Lebensunterhaltsprogramm

Die Jesus Mary Joseph Social Service Society (JMJSSS) betreut seit vielen Jahren die Leprakolonie Premnagar, die auf einem Hügel am Stadtrand von Mahabubnagar liegt.


Solar System in Gajwel

Die St. Joseph’s High School in Gajwel bietet seit vielen Jahren eine qualitativ hochwertige Bildung, die sich auf arme und ausgegrenzte Kinder konzentriert. Die Schule mit fast 600 Schülern ist nicht nur für ihre akademischen Ergebnisse, sondern auch für selbstlosen Dienst und ihre Disziplin bekannt. Um helle Klassenzimmer und Ventilatoren für ein angenehmes Lernen bereitzustellen und auch immer mehr digitalen Unterricht anbieten zu können, wird immer mehr teurer Strom benötigt.


School Material Project

Seit vielen Jahr unterstützen wir das Projekt „School Material“ von unserem Freund und Partner, Fr. Joseph Thota, über dessen indischen Verein „Bridge of Hope“


Unterstützende Hände gesucht!

In Gajwel können dank ihrer Paten schon 28 Kinder in die Schule gehen. Die Familien von drei weiteren junge Damen im Alter zwischen 9 und 12 Jahren benötigen auch eine Unterstützung für ihren Schulbesuch.


Stolzes Vermächtnis

Mitte Mai haben wir im Köngener Anzeiger und im Neckar Echo für Niharika eine Patenschaft gesucht. Eine Leserin wurde dabei auf Asha Varadhi aufmerksam und hat festgestellt, dass wir u.a. Frauen und Mädchen fördern.