Kurzbericht der Mitgliederversammlung am 28.09.2017


Der 1. Vorsitzende Reiner Schmid konnte 20% seiner Mitglieder im Jugendhaus Trafo begrüßen. Danach folgte sein Geschäfts- und Kassenbericht mit Angaben zur Mitglieder- und Patenschaftsentwicklung sowie der geförderten Projekte.

Matthias Dold ergänzte diese Ausführungen mit Informationen zum Projekt „Köngen hilft Nepal“, das unter seiner Federführung über Asha Varadhi unterstützt wird.

Nach dem Bericht über die Kassenprüfung durch Beate Gerlach und Manfred Gutzeit erfolgte einstimmig die Entlastung des Vorstands.

Die anschließenden offenen Wahlen ergaben ebenfalls einstimmig folgende Ergebnisse:
1. Vorsitzender und Kassenwart: Reiner Schmid
2. Vorsitzender: Manfred Münzl
Schriftführerin/stv. Vorstandsmitglied: Annett Köber
Beiräte: Beate Gerlach, Christina Wannenmacher, Ruth Udhaya, Sabine Widmann und Achim Klagge.

Alle gewählten nahmen das Amt für (zumindest) die nächsten 2 Jahre an. Insofern gibt es kaum Veränderungen. Neu dabei ist Annett Köber, die damit die auf eigenen Wunsch in den Beirat wechselnde Sabine Widmann als Schriftführerin ablöst.

Anträge wurden keine gestellt, so dass Schmid im letzten Tagesordnungspunkt u.a. auf die im Aufbau befindliche neue Homepage hinweisen konnte, die von Manfred Münzl als neuem Webmaster betreut wird (vorübergehende Adresse: www.asha-varadhi.com, später wieder .de).
Der 1. Vorsitzende übernahm dann die Ehrung für 10-jährige Mitgliedschaft. Insgesamt halten 36 Mitglieder seit mehr als 10 Jahren dem Verein die Treue. Es folgten Informationen zur Indienreise mit 11 Mitgliedern/Pat*innen, der Teilnahme am Aktionstag gegen Kinderarbeit am 18.10. sowie zur Diwali-Feier am 04.11. ab 18:30 Uhr im GWH.

Abschließend wünschte Reiner Schmid dem neuen Team viel Freude und Tatendrang in den nächsten beiden Jahren und bedankte sich bei den anwesenden Mitgliedern für ihr Kommen, allen „Funktionären“ für ihr Engagement. Besonders zu erwähnen und zu danken ist das von Beirätin Christina Wannenmacher und dem bisherigem Webmaster Gerd Zimmermann. Beide sind seit Vereinsgründung im Jahr 2004 im Amt und haben sich tatkräftig für Asha Varadhi eingesetzt.

Reiner Schmid

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*