Jahresrückblick 2020


Wir alle mussten ein sehr ungewöhnliches Jahr erleben. In Indien wurde bereits im März ein strenger Lockdown ausgerufen, mit den Folgen, dass einerseits die Zahl der Infizierten und Toten im Verhältnis zur Bevölkerung von 1,3 Milliarden moderat blieben, andererseits gerade die Ärmsten durch fehlende Einnahmen an Hunger litten und das Geld für das Notwendigste fehlte.
Im Rahmen unserer Verhältnisse konnten wir die bereits zugesagten Projekte finanzieren und für einige Familien die Not mit Essenspaketen etwas lindern.

Zwar fielen alle unserer geplanten Aktionen durch das Virus und damit entsprechende Einnahmen aus (Benefizkonzert mit Lizard, Wochenmarkt mit Kuchenverkauf, Einweihung BurgForum, Diwali und Live-Vortrag Culture Curry). Aber wir konnten uns auf unsere Mitglieder, Paten und Stammspender verlassen, und ganz erfreulich: es waren auch einige Erstspender dabei.

So können wir trotzdem über unsere Einnahmen äußerst zufrieden und sehr dankbar sein.

Allen Spendern, deren Adresse wir kennen, haben wir schon mit unserem Weihnachtsbrief unseren Dank übermittelt. Für alle anderen möchten wir dies nun nachholen und ein herzliches Dankeschön sagen – vom Asha Varadhi Team und auch unseren indischen Freunden.

Wir freuen uns, wenn ihr/Sie alle unsere Arbeit auch im laufenden Jahr wieder unterstützen.

Bleibt gesund!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

*