Reisebericht zu unserer Indienreise im Oktober 2017 – Teil 4


Fortsetzung von Reisebericht Teil 1 – 3 unserer Indienreise

Im Oktober 2017 ist eine Gruppe von Asha-Varadhi Mitgliedern, Patinnen und Paten zu einer Indienreise aufgebrochen. Dort konnten einige der vom Verein geförderten Projekte besucht werden und wir konnten viele unserer Patenkinder persönlich treffen und kennenlernen.

 

Yemmiganur

Am nächsten Tag fahren wir zum Sancta Theresa Convent in Yemmiganur. Hier befinden sich die St. Mary’s Elementary School mit ca. 300 Schülern und das Orange Home mit ca. 50 Mädchen.

Zunächst möchte ich von der Schule berichten. Auch hier werden wir von den Sisters und Schülern mit Blumenkränzen empfangen und wir werden zum Imbiss eingeladen.

 

Welcome Banner

Welcome Banner

Für diese Schule und dortigen Projekte wurden Schulbänke und Tische und ein Wassertank finanziert, Mikrokredite an Frauen der Selbsthilfegruppen (SHG) für Existenzgründungen gewährt. Es wurden dem Sancta Theresa Convent Mittel bereitgestellt, mit denen die Bevölkerung bei Krankheiten mit Medikamenten versorgt werden kann. Es wurden technische Hilfsmittel bezahlt, wie z. B. Tricycles, das sind Dreiräder als Gehhilfen für eine Frau und einen Leprakranken Mann, der auch mit Medikamenten versorgt wird.

 

Im Dorf sind es 10 und im Orange Home 9 Patenschaften. Wir treffen weitere Patenkinder und besuchen im Dorf und in dem kleinen Vorort Gudical Häuser der Familien der Kinder und wir lassen uns einfach leiten von den Eindrücken dieser einfachsten Lebensumstände. Unsere Patenkinder begleiten uns, sie zeigen uns den Weg, übersetzen und helfen wo sie nur können.

 

Orange Home

Das Orange Home ist ein Mädchenheim. Es wurde finanziert durch Asha Varadhi aus dem Erlös und der Spende der Orangenaktion 2010 des eje Ev. Jugendwerks Esslingen. 50 kleine süße Mädchen sind dort internatsmäßig untergebracht. Sie schlafen nachts auf Matten auf dem Boden und sind nach unseren Gefühlen glückliche Kinder im Orange Home.

Sie machen abends für uns Aufführungen und ein Mädchen erhält von ihrer Patin eine wunderschöne Geburtstagstorte, die an alle gleichmäßig aufgeteilt wird.

 

Orange Home

Die Ausstrahlung dieses Hauses ist etwas Besonderes, das wir in uns aufnehmen.

Ingrid

Zur Fortsetzung des Reiseberichts Teil 5

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*